GRENZGÄNGER

Drama | Florian Flicker | AT | 2012 | 88 min
:

Florian Flicker 1965-2014

Wir haben einen Freund verloren, einen für uns sehr wichtigen Menschen und einen wundervollen Autor und Regisseur.
Es bleibt die Erinnerung an eine gemeinsame - viel zu kurze - Zeit, an einen Weg, den wir mit ihm gegangen sind, der immer wieder inspirierend war. Es bleiben seine Werke. Es bleibt sein Geist. Wir trauern mit seiner Frau und seiner Familie - Florian war von viel Liebe umgeben.

 

Erhältlich als

DVD bei
Hoanzl
Amazon

VOD bei
flimmit

Kinostart: 16.11.2012

Zwei Männer, eine Frau: Ein dramatisches Dreieck zwischen Liebe und Leidenschaft, Verrat und Verbrechen.

Florian Flicker hat Karl Schönherrs „Der Weibsteufel“ ins österreichische Grenzland kurz nach der Jahrtausendwende übersetzt.
Im wilden Sumpfgebiet der March-Au haben sich Hans und Jana eine kriminelle Idylle eingerichtet, die kippt, als ein junger Soldat dem Paar das Handwerk legen soll.

Mit: Andreas Lust, Andrea Wenzl, Stefan Pohl

Förderung: Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria, Filmfonds Wien, ORF Film/Fernseh-Abkommen, Land Niederösterreich

Credits

DREHBUCH & REGIE Florian Flicker
REGIEASSISTENZ Katharina Biró
KAMERA Martin Gschlacht AAC
SCHNITT Karina Ressler AEA
TON Heinz K. Ebner
MISCHTONMEISTER Bernhard Maisch
SOUND DESIGN Veronika Hlawatsch
MUSIK Eva Jantschitsch
Szenenbild Katharina Wöppermann
KOSTÜMBILD Monika Buttinger
MASKENBILD Andrea Soiron
PRODUKTIONSLEITERIN Christine Schwarzinger
CASTING Lisa Olàh, Markus Schleinzer, Carmen Loley
VERLEIH Thimfilm
WELTVERTRIEB Alpenrepublik

Auszeichnungen

ÖSTERREICHISCHER FILMPREIS 2013
  • bestes Drehbuch
  • beste Kamera
  • beste Musik
ART CINEMA AWARD of the Cicae