RUNNING WILD

Dokumentarfilm | Egon Humer | AT | 1992 | 94 min
:
Kinostart: 05.02.1993

Wien 1992. Kulturelle Brüche, Action – Jugendliche und ihre Subkultur. Als Vorbilder dienen ihnen Gangs aus Filmen wie “Colors”, “New Jack City” und “Boyz`n the Hood”. Jugendliche, die nach Identität suchen. Dazwischen fünf Streetworker. Die Ausländerkinder der zweiten und dritten Generation gründen Cliquen, um sich gegen die wachsende Fremdenfeindlichkeit zur Wehr zu setzen. Sie wechseln immer mehr aus der Defensive in die Offensive. Bandentum, Kleinkriminalität und Gewalttätigkeit mit einer immer niedriger werdenden Hemmschwelle eskalieren zum Problem.

Förderung: BMUK

Credits

DREHBUCH & REGIE Egon Humer
KAMERA Wolfgang Lehner
SCHNITT Karina Ressler